ULRIKE BECKER

Rücken - Gesundheit und mehr. Komptetent. Gezielt.

Entspannung

  • Entspannen - Abschalten - Erholen
  • neue Kräfte sammeln, Vitalität  steigern
  • das eigene Leistungsvermögen besser abrufen lernen
  • Besserung, Regulierung von physiologischen Beschwerden, wie z.B. Bluthochdruck, Nervosität u.a.

... wer möchte diese angenehmen Erfahrungen nicht gerne in Anspruch nehmen.

  • Fotolia_5941773_XL
    Fotolia_5941773_XL
  • Fotolia_911775_L
    Fotolia_911775_L
  • Fotolia_95680960_M
    Fotolia_95680960_M


Nicht nur während der Urlaubszeit, sondern täglich benötigt unser Organismus Ausgleich zum Alltag mit seinen Belastungen, um körperlich und geistig in notwendiger Balance zu bleiben.

Neben den "passiven" Entspannungsmöglichkeiten wie beispielsweise Musik hören oder  ein Instrument spielen, Sport treiben, Theaterbesuche, spazierengehen, Massage, Qi Gong usw. stehen u.a. Progressive Muskelentspannung nach Jacobson (PMR) und Autogenes Training (AT) nach J.H. Schultz als "aktive" Entspannungsmöglichkeiten zur Verfügung.


 

Auf Progressive Muskelentspannung aufbauend, können Sie Ihre Entspannungsfähigkeit mit Autogenem Training vertiefen und festigen.

 Das Übungsprinzip sieht vor, dass man zunächst eine körperliche Wahrnehmung (z.B. Wärme) mit einer positiven Reaktion des Organismus und angenehmen Gedanken verbindet. Bei regelmäßigem Training der festen Übungsfolge entwickeln Sie dann umgekehrt die Fähigkeit, auf einen angenehmen Gedanken ganzheitlich Entspannung und Wohlbefinden wahrzunehmen.

Klicken Sie hier, um ergänzende, wissenswerte Information zu erhalten

 


Bildquelle Fotos: FOTOLIA und Bildarchiv Strato.de